Wie lange dauert die Ausbildung als Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme?

Die Dauer der Ausbildung beträgt 3,5 Jahre.

Was macht ein Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme?

Dein Alltag dreht sich rund um sämtliche elektronische Anlagen, die man in Gebäuden vorfinden kann, wie Klimaanlagen, Heizungen oder auch elektronische Leitungen. Du planst, wo und wie die Anlagen eingesetzt werden, packst an, wenn die Pläne in die Tat umgesetzt werden und bist zur Stelle, sollte es doch mal zu einer Störung kommen.

Du arbeitest in diesem Beruf zum einen im Team und zum anderen mit Kunden und Auftraggebern eng zusammen. Nicht jeder ist mit so großem Technikverstand gesegnet wie du, daher solltest du dich in Kundengesprächen gut ausdrücken können, so dass der perfekten Umsetzung der Wünsche nichts im Wege steht. Da der Umgang mit Strom immer ein gewisses Risiko mit sich bringt, benötigst du außerdem ein sehr ausgeprägtes Verantwortungsgefühl. Denn bei Nichteinhaltung der Sicherheitsrichtlinien bringst du nicht nur dich selbst, sondern auch deine Kollegen in Gefahr.

Welche Voraussetzungen sollte ich für die Ausbildung mitbringen?

Um Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme werden zu können, solltest du sehr gutes technisches Verständnis und geschickte Hände mitbringen. Schulfächer, in denen du nicht nur gute Noten, sondern auch Freude gehabt haben solltest, sind Mathematik und Physik. Zumindest die Grundrechenarten sollten sitzen, denn ums Rechnen, wenn z.B. elektrische Größen bestimmt werden müssen, kommst du als Elektroniker nicht drum rum.

Wo kann ich als Elektronikerin für Gebäude- und Infrastruktursysteme arbeiten?

Nach deiner Ausbildung zur Elektronikerin für Gebäude- und Infrastruktursysteme kannst du in den unterschiedlichsten Bereichen Arbeit finden. Beispielsweise bei technischen Gebäudeausrüstern, im Hausmeisterdienst, bei Unternehmen, die Beleuchtungs-­ und Signalanlagen für Straßen und Eisenbahnen installieren oder in der Immobilienwirtschaft. Nicht immer wirst du während der Arbeit ein Dach übern Kopf haben, zum Beispiel dann, wenn du Leuchtreklame installierst oder in einem Rohbau arbeitest.

Wie hoch ist das Gehalt als Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme?

Bei den Stadtwerken ist das Gehalt gemäß TVAöD geregelt.

Du solltest Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme werden, wenn…

  • Verantwortungsbewusstsein – deine Kollegen können sich immer auf dich verlassen
  • dir ein abwechslungsreicher Alltag wichtig ist
  • du deine Hände ebenso einsetzen möchtest, wie deinen Kopf

Sende Deine Bewerbung an:

Stadtwerke Neuburg an der Donau
Personalabteilung
Heinrichsheimstraße 2
86633 Neuburg an der Donau

oder per E-Mail an:
bewerbung@stadtwerke-neuburg.de

Ihre Ansprechpartner:
Silvia Steinbühler
Tel.: 08431 509 – 109
E-Mail: silvia.steinbuehler@stadtwerke-neuburg.de

Ingrid Lenk
Tel.: 08431 509 – 183
E-Mail: ingrid.lenk@stadtwerke-neuburg.de